Segen To Go #15 – “Gott ist mit uns – Immanuel“


„Zwei mal drei macht vier, widdewiddewitt und drei macht neune …“

Das ist kein Weihnachtslied, sondern Titellied von Pippi Langstrumpf – pardon, so viel Zeit muss sein: Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf

Wie dieses selbstbewusste Mädchen trägt auch Gott viele Namen, die sein Wesen beschreiben. Einer davon tritt in Zusammenhang mit Weihnachten in Erscheinung und lautet „Immanuel“ – zu Deutsch „Gott ist mit uns“.

Was für ein Geschenk: Trotz Kontaktbeschränkung will jemand bei uns sein. Und er ist es – auch über Weihnachten hinaus. Immanuel!

Die Freude auf und über dieses göttliche Geschenk wünscht der Kirchenchor Tann im Rahmen seiner Aktion „Segen to go“ mit dem gleichnamigen Lied: „Immanuel – Gott ist mit uns“.


Kirchenchor Tann – „O Nacht so hell“


Infos zur Aktion „Segen to go“

Artikel auf OsthessenNews:
https://osthessen-news.de/n11632257/kirchenchor-tann-startet-besondere-aktion-segen-to-go.html

Bericht im HR-Fernsehen:
https://www.hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/maintower/sendungen/segen-to-go–wie-der-kantor-des-kirchenchors-tann-die-menschen-zu-hause-mit-musik-und-guten-geda,video-118248.html

Artikel im Marktkorb (Seite 5):
http://kiosk.marktkorb.de/kiosk-flipbook/pdf/20200411_Marktkorb_Fulda.pdf

Artikel im Rhönkanal:
https://rhoenkanal.de/2020/05/segen-to-go-tolle-aktion-der-kirche-tann-laeuft-weiter/

  • kann die Karten der Aktion auch zukünftig in der Stadtkirche Tann bekommen.

    Seien Sie behütet – wünscht der Kirchenchor Tann


Geschuldet ist „Segen to go“ der aktuellen gesundheitlichen Lage und damit verbundener Verordnungen: „Wenn die Menschen zum Segen nicht in die Kirche kommen können, dann kommt der Segen eben zu ihnen“, erklärt Kantor Thomas Nüdling.
Und wie es sich für einen Chor gehört, passiert das auf musikalische Art und Weise. Dafür sind auf verschiedenen Karten (s.u.) jeweils ein Bild, ein Text und ein Hinweis (QR-Code, Link und Stichwörter) zu einem Segenslied auf dem Youtube-Kanal „KiMuTann“ angegeben.
Beim Anschauen, Lesen, Beten, Anhören und Meditieren werden die frohe Botschaft und der Mut machende Zuspruch mit vielen Sinnen greifbar und konkret erlebbar.