Hallelu~JA – Der Projektchor – Mach mit


Der Chor – Gib uns Deine Stimme!

Projekt „Halleluja“

„Halleluja!“ Welche Musik hast du gerade im Ohr? Leonard Cohen, Georg Friedrich Händel oder Gali Atari & Milk and Honey? „Halleluja“, das ist ein Wort mit viel Klang! Es stammt aus dem Hebräischen und heißt übersetzt „Lobet Gott!“. Gerade an Ostern ist „Halleluja“ ein Ausruf des Jubels: Leid und Tod haben nicht das letzte Wort, denn Christus ist auferstanden, das Leben siegt. „Halleluja“ – welch hoffnungsvolles Wort gerade in unserer gegenwärtigen Situation. 

Und genau daran knüpft das neue Projekt von „Der Chor“ an: „Halleluja“. Innerhalb von nur einer einzigen Probe (Samstag, 29. August) sollen Balladen, Psalmen, Kanons, Songs und neues geistliches Liedgut einstudiert und in einem Gottesdienst (Sonntag, 30. August) aufgeführt werden. Damit sagt „Der Chor“ (Hallelu-) „Ja“ zum Leben und zum Singen und will in einer Zeit der Entbehrung musikalischer Lichtblick sein.

Die Probe findet am Samstag, 29. August von 18:00 bis 20:30 Uhr open air auf dem Sportplatz des Tanner Stadtteils Neuswarts statt. Vorab besteht die Möglichkeit einer eigenständigen virtuellen Probe (s.u.).

Mit dem Ergebnis der Probe wird der Open-air-Gottesdienst am Sonntag, 30. August um 10:30 Uhr auf dem Sportplatz in Neuswarts gestaltet. Pfarrerin Heike Dietrich predigt. Anschließend bietet die Spielvereinigung Neuswarts Gegrilltes und Getränke an.

Damit das Projekt gelingt, bitten wir um Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben: 

  • Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Eine Anmeldung am Chorprojekt ist daher zwingend erforderlich (s. Kontaktdaten). Noten und Übedateien können auf Wunsch dann auch vorab zugeschickt werden.
  • Ein Wege- und Laufplan ist ausgeschildert.
  • Die Hände müssen beim Kommen und Verlassen des Geländes desinfiziert werden; dafür nötige Mittel stehen bereit.
  • Beim Kommen und Gehen muss ein Mundschutz getragen werden.
  • Beim Singen ist – außer bei Personen aus dem gleichen Hausstand – ein Mindestabstand von 3 Metern in alle Richtungen einzuhalten.
  • Eigene Sitzgelegenheiten sollen mitgebracht werden; es gibt nur eingeschränkte Sitzmöglichkeiten vor Ort.

Die musikalische Leitung des Projekts „Halleluja“ hat Kantor Thomas Nüdling.

Informationen, Antworten auf Fragen und die Anmeldung sind möglich bei Susanna Leubecher (Telefon: 06682-8966), Imka Heinzeroth (Telefon: 06682-917830) oder per eMail (DerChor@gmx.de).



Aufrufe: 251